Heizungsbau

Welcher Energieträger ist der Richtige für Ihr neues Heizsystem?

Die auf dem Markt verfügbaren Heizsysteme erlauben Ihnen den Einsatz der verschiedensten Energieträgern. Doch welcher Energieträger ist der richtige für Sie? Welches Heizsystem und welcher Energieträger bietet Ihnen finanzielle Vorteile? Welcher ist ökologisch ratsam? Wir geben Ihnen hier einen kleinen Überblick über verschiedene Energieträger und ihre Vorteile.

Die Frage nach dem richtigen Energieträger für eine neue Heizungsanlage bei einer Modernisierung lässt sich nur im Einzelfall und unter Berücksichtigung der Gegebenheiten beantworten.


Eine Wärmepumpe empfiehlt sich beispielsweise besonders, wenn eine Fußbodenheizung vorhanden ist, denn die niedrige Vorlauftemperatur der Fußbodenheizung führt dazu, dass die Wärmepumpe besonders effektiv arbeiten kann.


Besitzen Sie eine alte Gasheizung? Dann bietet sich vermutlich der Austausch gegen eine moderne Gas-Brennwertheizung an, da sie bereits über einen Gasanschluss verfügen.



Eignet sich Ihr Dach für eine Solaranlage? Dann wäre eine Ergänzung mit Solar denkbar.


Sie möchten sich unabhängig von fossilen Energieträgern machen – dann sollten Sie über eine Holzpelletsanlage nachdenken. Für diese benötigen Sie aber einen entsprechenden Lagerraum.

Sie sehen, es gibt viele Überlegungen, die bei einer Heizungsmodernisierung zu berücksichtigen sind. Wir beraten Sie mit unserem Fachwissen gerne individuell und zeigen Ihnen, welcher Energieträger für Sie der richtige ist.



Heizungsmodernisierung

Senken Sie Ihren Energieverbrauch  – nach wenigen Jahren amortisiert sich Ihre Investition.

Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus.

Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus.




Heizungswartung

Eine Heizungswartung zahlt sich langfristig immer aus.

Schon in der EnEV (Energieeinsparverordnung) 2009 im §11 Absatz 3 ist festgelegt, dass die regelmäßige Wartung der Heizungsanlagen zu den Pflichten eines jeden Betreibers einer Heizungs- und Warmwasseranlage gehört. Sollten solche Überprüfungen unregelmäßig gemacht bzw. vernachlässigt werden, erlöschen zum einen die Garantieansprüche der Anlagenhersteller, zum anderen ist im Schadensfall von einer vollständigen Haftung für verursachte Schäden bzw. Kosten auszugehen.
Gerade bei den langjährigen Garantien auf Heizungsanlagen wie zum Beispiel eines neuen Heizkessels, sollte eine jährliche durchgeführte und dokumentierte Wartung vorliegen, um im Fall Garantieansprüche geltend machen zu können.


Weitere Gründe für eine regelmäßige Heizungswartung

  • Die allgemeine Lebensdauer der Heizungsanlage steigt stark an
  • Die Mieter und die Bewohner der Wohngebäude leben sicherer
  • Eine Energieersparnis von bis zu fünfzehn Prozent lässt sich bei einer optmal eingestellten Heizungsanlage sparen:
  • Sie sparen bares Geld
  • Da Sie den Energieverbrauch verringern, schonen Sie die Umwelt durch weniger Schadstoffemissionen
  • Sie beugen größeren Schäden an der Heizungsanlage vor und schützen sich so vor hohen Investitionen durch zu spät veranlasste Reparaturen

Sie sehen, eine periodische Wartung lohnt sich in jedem Fall. Damit keine der regelmäßigen Wartungen vergessen wird, empfiehlt es sich, einen langfristigen Wartungsvertrag abzuschließen. Hierbei sollten Sie nur renommierten Fachhandwerksunternehmen vertrauen. Nur so können Sie sicher sein, dass alle Einstellungen korrekt, alle Komponenten sicher geprüft und alle Leistungen ordnungsgemäß dokumentiert werden. Denn darauf kommt es an. Wissen Sie noch, wann Ihre Heizkungsanlage zuletzt geprüft wurde? Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie jetzt einen Termin mit uns vereinbaren.



Heizungsoptimierung

Machen Sie Schluss mit ungenutztem Energieverbrauch.

Eine Heizungsanlage funktioniert nur dann effizient, wenn alle Komponenten ideal aufeinander abgestimmt sind. Damit Sie nicht unnötig Energie verschwenden, führen wir eine Heizungsoptimierung bei Ihnen durch. Hierbei werden die entsprechenden Hauptkomponenten der Anlage (Regler, Kessel, Pumpen, Heizkörper, Thermostate etc.) optimal aufeinander abgestimmt und überflüssige Verluste minimiert. Zur Heizungsoptimierung gehören:

– Hydraulischer Abgleich
– Voreinstellung der Thermostatventile
– Einstellung der Förderhöhe an der Pumpe
– Optimierung der Vorlauftemperatur


Auf Dauer auf Nummer sicher gehen!
Regelmäßige Wartungen und notwendige Reparaturen tragen dazu bei, dass Ihre einmal optimierte Heizanlage auch in Zukunft das Höchstmaß an Einsparung bietet. Die Entkalkung des Brauchwasserspeichers beispielsweise sichert Ihnen eine dauerhaft kalkfreie Wasserversorgung.